Kennenlern-Workshop Suggestopädie beim DRK Borken

Deutsch lernen mit Herbert Grönemeyer und seinem Song "Currywurst". Stefanie Schrader und Monika Bone besuchten die Sprachdozenten des DRK Borken mit einem suggestopädischen Schnupper-Workshop.

Die Suggestopädie ist seit jeher eine besondere Lehr- und Lernmethode. Mit ihren Powerfaktoren unterstützt das Konzept gerade im Bereich von Sprache Lernende und Lehrende dabei, mit Schwung, Motivation und Freude am Thema zu bleiben, die für das Gehirn notwendigen Wiederholungen abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch den eigenen Energiehaushalt im Blick zu haben – Anspannung und Entspannung werden bewusst in die Lerneinheiten integriert. Die multisensorischen Übungen zu Regionalismen und Hörverstehen mit Musik und Text des bekannten Songs "Currywurst" sorgten für Überraschung und Aufmerksamtkeit - auch noch in der 7. Stunde.

Lehren und Lernen mit dem pädagogischen Konzept der Suggestopädie

  • berücksichtigt die unterschiedlichen Bedürfnisse der Lernenden und ihre Lernstile
  • bedeutet, dass das Lernen in einer angenehm gestalteten Lernumgebung stattfindet
  • rhythmisiert den Lernprozess und nutzt die Gruppenressourcen
  • setzt Musik und Entspannungstechniken als unterstützende Elemente ein
  • macht Spaß und fördert so die Nachhaltigkeit des Lernens.

Die Dozenten lernten als aktive Teilnehmende diese Wirkfaktoren der Suggestopädie kennen und erhielten Anregungen zur Umsetzung in ihre Unterrichtspraxis.

Feedback der teilnehmenden Dozenten:
Es hat viel Spaß gemacht!

Im Namen der DGSL e.V. ein herzliches "Danke schön" für diese Einladung an Nadine Köttendorf und Iris Schlautmann!

Kommentare

Was sagen Sie dazu?: